.
Navigation  
  Home
  Updates17.Juli 2017
  Wie alles begann
  => Sascia,Scarlett,Bailey(1974-92)
  Samjai-Ausbildung-Ausstellung
  Daipi
  Rettungshundearbeit
  Seminare
  Reitbegleitung
  Salut 2016
  Salut
  Familie, Freizeit und Freunde
  Ausflüge 2012
  Ausflüge2011
  Hamburger Deerns
  Findelkind
  Gästebuch mit Bildern
  Colliepause Afrik.Hunde
  Videos
  Neue Links
  Pinnwand
  Bilder Galerien
  copyright
started 2007 by S.van Hoorn
Wie alles begann

Wie alles begann.....klingt beinahe wie....es war einmal!!

ein Bildein Bildein Bildein Bildein Bildein Bild

Ich war ca.12 Jahre alt und ein unendlicher Tiernarr!! Mein größter Wunsch war ein eigener Hund! Meine Eltern sahen zu der Zeit allerdings nur die viele Zeit und Arbeit die man für einen Hund benötigt und waren dagegen! Wussten sie doch nicht, dass ich mich wirklich und nicht nur für kurze Zeit um meinen Hund kümmern würde! So verbrachte ich meine Nachmittage nach der Schule damit, sämtliche Hunde aus der Nachbarschaft „Gassi“ zu führen und zu erziehen! Es waren schließlich mindestens 16 Hunde aller Rassen( von Langhaar Dackel „Purzel“ über Schäferhund „Infant“ bis Deutsche Doggen „ Alf“ und „ Apoll“ mit denen ich durch die Parks und Straßen von Hamburg spazierte (die Meisten ohne Leine, da sie gelernt hatten, sich am Straßenrand hinzusetzen)!

ein Bildein Bildein Bildein Bildein Bildein Bild

Mit ca.15 Jahren machte ich mein Schulpraktikum (natürlich bei einem Tierarzt), was so einiges in meinem Leben ändern sollte.

In der Tierarzt Praxis nahm ich einen Telefonanruf einer Collie Züchterin entgegen. Sie bat um einen Termin, wann mein Chef Zeit hätte ihren Wurf anzusehen und 3 „überzählige“ Welpen einzuschläfern(Damals wurden nur 6 Welpen zugelassen, der Rest bekam keine Papiere)!!)! Kaum aufgelegt war ich total aus dem Häuschen!! Wie konnte man so wunderschöne Collies einschläfern!!??? Waren doch zu der Zeit Collies, Neufundländer und Deutsche Doggen mein Traum aller Hunde!!

Ich fuhr am Abend nach der Sprechstunde mit meinem Chef zu der Züchterin und hatte eine Idee! Es waren 9 Welpen und sie waren alle gleich groß und quietschlebendig!!! Es wurden 3 Mädels ausgewählt und dann nahm ich allen Mut zusammen und fragte: „Kann ich nicht eines haben und mit der Flasche aufziehen“?? Erfreutes Gesicht der Züchterin und mit dem Einwand meines Chefs:“ Dann aber 2 Welpen, wegen der körperlichen Wärme“, machten mich zum glücklichsten Menschen in diesem Augenblick!!! Dem dritten Welpen wurde dann auch das Leben geschenkt, es durfte bei der Mutter bleiben.

Ich nahm eine Tricolor und eine Sable Hündin mit, die ich Sascia und Sissi taufte!

Meinen Eltern erklärte ich dann, dass das Aufziehen von Welpen eine der Aufgaben der Schulpraktikanten ist. Wer sonst müsse alle 2 Stunden (auch Nachts) aufstehen um die Kleinen zu füttern!!??? Schmunzel ! Sie glaubten mir ...hiermit noch einmal sorry für diese kleine Notlüge!!

ein Bild ein Bild


---------------------------------------------------------------------------------------------------------

Die Kleinen wurden groß und nach 7Wochen stand fest, eine der Beiden darf bei mir bleiben (hurrraahh)!!!!!Ich entschied mich für Sascia, da sie nie von meiner Seite wich und mich ständig anhimmelte!! Die kleine Sissi immer lustig und chaotisch zog um zu Freunden!

Bitte auf das Logo klicken!  
 

 
Werbung  
  "  
seit Januar 2007 sind es 97255 Besucher (228620 Hits)
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
Besucherzaehler